Filme für Kiffer

God Smoked

 God smoked

Neuer Kifferfilm von und mit Howard Marks: God Smoked.

Howard Marks war in den 70er Jahren der größte Marijuana-Dealer der Welt. Rund 10% des weltweiten Handels wurden von ihm über die Grenzen hin und her geschoben. Er hatte Kontakt mit CIA-Agenten, der IRA und dem MI6. Nach einem Gefängnisaufenthalt in den USA wurde er nach England abgeschoben und dort von einem Gericht wieder frei gesprochen.

Bekannt geworden ist Howard Marks in der Neuzeit vor allem mit seinem autobiographischen Werk „Mr. Nice“, welches nun auch verfilmt wurde.

Aber Howard Marks macht noch mehr. Im Laufe des letzten Jahres hat er neben seinem Film Mr. Nice auch noch an einer anderen Produktion gearbeitet. "God Smoked" ist der Titel des Werkes und gibt sich als ein wilder Mix zwischen Dokumentarfilm, Musikvideo und Autobiographie.

Die Produktion und Regie wurde von der Produktionsschmiede Camelot-Film umgesetzt. Auch viele deutsche und internationale Musiker wie beispielsweise Xavier Naidoo, Pit Schönpflug und Peter Heppner haben an dem Film mitgewirkt.

Der Film ist brandaktuell (2012) veröffentlicht worden, nachfolgend findet ihr noch ein interaktives Video mit Flash Plugin in dem sich der Zuschauer von einem bekennenden Howard Marks Gläubigen bekochen lässt. Ganz nach dem Motto: Die Mischung machts! Ein leckerer Hackbraten.

 

Der Link zum Film

 

roots reggae

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like us?
Werbung