Filme für Kiffer

Operation Marijuana

 Operation Marijuana

Kiffen mal anders! Der 18-jährige Quinn lebt den Traum von zahlreichen Teenagern: Kein Schulzwang und mehr als lockere Eltern. Denn die Hauptbeschäftigung von Quinns Eltern liegt beim Anbau von Marihuana. In seinem Elternhaus dreht sich nämlich alles um eines: Marihuana. Welcher Dünger, welches Licht, welche Pflege.

Quinn hat eine Schule noch nie von innen gesehen, dies soll sich nun jedoch ändern, denn Quinn möchte gerne auch mal so etwas wie Normalität erleben und meldet sich bei der örtlichen High School an. Sehr zum Leidwesen seiner Eltern, vor allem seiner Mutter, die ihren Sohn bislang jahrelang im Alleingang unterrichtete. Quinn jedoch gefällt das Schulambiente gut und er findet sich schnell zurecht. Für ihn ist es einfach herrlich: Schnöde Schulprobleme, verliebtsein, verschiedene Lehrer, verschiedene Schüler, das volle Programm Normalität halt. Doch natürlich kann es nur eine Frage der Zeit sein, bis seine Mitschüler Spitz kriegen, was seine Eltern so treiben …

 

Magen Verkleinerung

4 Antworten auf Operation Marijuana

  • Die Story ist zwar ziemlich unwahrscheinlich – aber sind teilweise witzige Szenen drin, vor Allem die mit der Crème brullée….spassiger Film für einen ebensolchen Abend.

  • Echt sehenswerter Film. Überraschende Wendung. Wenn auch alles ein bisschen unrealistisch, wenn man sich drauf einlässt machts Spaß!

  • ich kenn sogar son typen bis auf das es nur so wahr das er zur schule musste xD

  • …total klasse und garnicht so arg unrealistisch, im sinne von werten und idiealen….  hätte vielleicht sogar potenzial für ne sitcom od. ne comedy serie.  aber auf jeden hat der streifen ne menge ausagekraft gegenüber unserer gesellschaft, kultur und  bremmst die massenhysterie um grass/dope/kiffen/… und das auf ner total coolen u. witzigen art. (egal ob jetzt usa od deutschland) byebye……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like us?
Werbung